Kachonga 2011 – ein Reisebericht

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

Hier noch im Bau zu Beginn meines Besuches

Hier noch im Bau zu Beginn meines Besuches

das Haus in Kachonga/Uganda ist dank Ihrer Hilfe fertig!!

Ich war von Januar bis März vor Ort und habe mich persönlich um den Einkauf und die Arbeiten gekümmert.

Bevor wir mit den Projekten beginnen, müssen die Räume ausgestattet werden. Besonders liegt uns die schnelle Einrichtung der Arzträume am Herzen, auch weil jetzt schon abzusehen ist, dass die Praxis von sehr vielen Menschen aufgesucht wird. Die Ärzte werden uns einen Katalog schicken, was unbedingt benötigt ist.

Jetzt werden wir uns zusätzlich verstärkt um Sachspenden bemühen, wie ärztliche Geräte und Medikamente. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns mit Ihrem Wissen und Ihren Beziehungen unterstützen und beraten.

Für die vorgesehenen Ausbildungswerkstätten im Erdgeschoss werden wir Möbel für die Unterrichtsräume und Werkzeuge und Geräte anschaffen müssen: für Fahrrad-reparaturen, für Schusterei, Schneiderei (Nähmaschinen), Tischlerei und ähnliches.

Wir haben vor, noch in diesem Jahr einen Container mit Sachspenden nach Kachonga zu schicken. Die Vorbereitungen und das ganze Drumherum fordert uns als kleinem Verein viel ab, deshalb freuen wir uns neben Spenden auch über tatkräftige Hilfe.

In Kachoga ist der Verein und seine Freunde „Hilfe für Afrika – gegen Aids und Malaria“ höchst angesehen, weil die Hilfe direkt und persönlich erfolgt. Ich habe mehrere Familien besucht und dort gute Fortschritte erlebt. Die Kinder haben großes Vertrauen dank der sehr guten Arbeit unserer Sozialarbeiterinnen und damit auch zu uns, nur deshalb liefern sie gute Schulleistungen ab.

Ich war sehr berührt, dass die Menschen dort es wirklich schätzen können, dass jemand der 40 Jahre im Ausland lebt, als einer der ihren sich mit dem Dorf Kachonga so sehr verbunden fühlt.

Die Menschen in Kachonga haben durch das Projekt an Deutschland großes Interesse entwickelt und danken den Personen, die dahinter stehen.

Auch in diesem Sommer sehen Sie uns auf vielen Festen in Berlin. Wir würden uns freuen, wenn wir uns dort treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Kamya

Hier eine Bilderauswahl

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.